Auf Spurensuche in der Gedenkstätte Bergen Belsen

Die Jahrgangsstufe 9 machte sich zum Abschluss der Themenreihe „Der Junge im gestreiften Pyjama“ auf den langen Weg um mehr über die Gedenkstätte Bergen-Belsen zu erfahren.

Auch wenn die Lektüre im Konzentrationslager Auschwitz spielt, war es den Schülerinnen und Schülern wichtig, die Überreste eines Konzentrationslagers mit eigenen Augen zu sehen.

Vor Ort sahen die Schülerinnen und Schüler Bodenfunde und die Ausmaße des ehemaligen Lagers, das sie in einer Führung abgingen. Vor den Überresten des ehemaligen Latrinengebäudes hörten sie Tagebucheinträge von ehemaligen Häftlingen, die die Zustände im Lager beschrieben haben.  Die Ausstellung der Gedenkstätte mit Bild- und Filmmaterial von Zeitzeugen sowie der Gang zu den Massengräbern machte bei den Schülerinnen und Schülern einen tiefgreifenden Eindruck. Hier verknüpfte sich das erlernte Wissen mit Bildern aus der Realität.

Zurück in Meschede wurde das Gehörte und Gesehene bei einem geselligen und von den Schülerinnen und Schülern eigens organisierten Pizzaessen verarbeitet.

Siehe auch:

Leseempfehlungen (Der Junge im gestreiften Pyjama)

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account