Bereits zum vierten Mal traten in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs zur Potentialanalyse im Rahmen von KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) an.

 

Mit der landesweiten Initiative KAoA sollen Schülerinnen und Schüler zu reflektierten Berufswahlentscheidungen kommen und realistische Ausbildungsperspektiven entwickeln. Die Potenzialanalyse ist dabei das erste Standardelement, das die Stärken der Schülerinnen und Schüler ermittelt.

 

Daher mussten die Jugendlichen in Kleingruppen einen Parcours durchlaufen, in dem verschiedene Aufgaben zur Bewältigung anstanden. Hier wurden die kognitiven Fähigkeiten ebenso getestet wie Fingerfertigkeit, Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, aber auch die Sicherheit in den Grundrechenarten oder handwerkliches Geschick. Die Potenzialanalyse wurde von Kolping Berufliche Bildung in Meschede durchgeführt.

 

Die Jugendlichen waren sehr konzentriert und ausdauernd bei der Sache und ließen sich auf diese neue Herausforderung ein.

 

Basierend auf den Ergebnissen der Potentialanalyse wird als nächstes jeder Schüler/jede Schülerin Berufsfelder praxisnah erproben. Hierzu dienen die Berufsfelderkundungstage im April, die in heimischen Betrieben vorgesehen sind.

© 2016-2017 St. Walburga Hauptschule. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account